Mittwoch, Oktober 11, 2006

Worldwidehalf Resultate

Besonders schön am weltweiten gemeinsamen Laufen ist das Erzählen von Heldengeschichten - hinterher. Die Website des Worldwidehalf gibt nicht nur die Möglichkeit, die erzielten Zeiten zu vergleichen, es können Fotos und Audio-Dokumente hochgeladen werden.
Hier eine besondere Auswahl von Teilnehmern:
Der bisher Beste:
Mark Jones (01:14:00). Er lief diese Zeit beim Halbmarathon in Evansville und wurde dort Dritter. Gratulation

Der Race-Director:
Steve Walker aka Steve Runner (1:56:42).
Er nahm am Boston Halbmarathon teil und läßt uns wie immer an seinen Erlebnissen teilhaben (mp3). Persönliche Bestzeit. Gratulation Steve und danke für die Organisation.

Der Letzte:
Dave Hull DNF
Dave musste das Rennen aufgeben, die Hüften machten Schwierigkeiten. Trotzdem sandte er seinen Kommentar (mp3). Respekt.

Der Südamerikaner:
Eduardo Araujo (02:15:40)
Bahia, Brasilien
Auch er kommentiert seinen schweisstreibenden Lauf (mp3).

Der Russe:
Buddy (01:59:58), der nicht ganz so russisch aussieht, ging in Smolensk an den Start und sandte ein eindrucksvolles Foto ein.

Die Medaillenschmiedin:
Natalia Norman (02:29:08)
Natalia war am Newport Beach unterwegs und hatte eine Medaille für sich vorbereitet. Gratulation.

Die Full Moon Worldwide Half Marathon Brigade:
Patrick Foley (02:06:12), Donna Crocker (02:06:00)und Kevin Schnyder (04:06:00)
Die drei Frühaufsteher aus Houston / Texas starteten um 4:30 Uhr und ließen sich die ganze Zeit vom Mond leiten. Hoffentlich ist Kevin dabei nicht vom Weg sondern nur von der Tastatur abgekommen, sonst wäre er zwei Stunden länger als die anderen beiden unterwegs gewesen.

Soweit eine kleine Auswahl von Rückmeldung. Mein Dank geht an die Organisatoren, meinen Coach und all die anderen Läufer und Läuferinnen.

Keep on running

Auf zum nächsten Worldwidehalf Marathon 2007