Freitag, November 24, 2006

Feste Bürozeiten und früh einbrechende Dunkelheit

Es ist doch schwer verzwickt. Ich komme nicht mehr zum Laufen. Die Arbeitstage sind zurzeit so lang (8 – 8) und die Dunkelheit so unerbittlich, dass mir nur das Wochenende zum Laufen bleibt. Und schwupps bin ich drin im fiesen Kreislauf des Wenig-Laufens, Dicker-Werdens, Un-Fitter-Fühlen, so dass die Lust, die Laufschuhe mal wieder so richtig auszuführen, sehr gering ist.

Dementsprechend leer und lustlos auch das Blog. All die guten Vorsätze nach den 20km von Jesteburg sind wie weggeflogen und ein weiterer Halbmarathon in unerreichbare Ferne gerückt.

Das muss anders werden. Morgen oder Übermorgen. Die Alster soll mich wiederhaben.

Keep on running