Dienstag, Mai 08, 2007

Sönke Wortmann spendet WM-Trikot

Aus dem Umfeld des 11mm Fußballfilmfestivals stammt folgender Aufruf, den ich gerne weiter verbreite:

Verlängerung der Charity Aktion "100 Trikots für Elena und Marie"

Sönke Wortmann, Regisseur des WM-Films "Deutschland -- ein Sommermärchen", hat eins seiner DFB-Trikots mit 16 Originalunterschriften der Nationalelf für die Charity Aktion "100 Trikots für Elena und Marie" gespendet. Vor diesem Hintergrund haben sich die Freunde der Verstorbenen als Organisatoren dieser Aktion entschlossen, die Auktion bei www.sport-auktion.de nicht wie geplant am 17. Mai zu beenden, sondern bis zum 31. Mai zu verlängern. "Wir sind überwältigt von der tollen Resonanz aus allen Teilen der Republik und haben inzwischen über 135 Trikots gespendet bekommen", so die Organisatoren. Die Wortmann-Spende ist nun neben den aktuell zu ersteigernden Original-Trikots von Ronaldinho, Luca Toni sowie von Juventus Turin der abschließende Höhepunkt dieser Hilfsaktion.

Hintergrund:
Grund für die Benefizaktion "100 Trikots für Elena und Marie" ist der tragische Tod des ehemaligen Bochumer Kreisligaspielers Martin S., der bei einem schweren Autounfall Ende letzten Jahres ums Leben gekommen war. Auch seine Frau erlag wenige Tage später ihren schweren Verletzungen. Wie durch ein Wunder überlebten die beiden Töchter Elena (6) und Marie (2) das Unglück nahezu unverletzt. Die beiden Mädchen leben inzwischen in einer Pflegefamilie. Um dabei zu helfen, die Zukunft der beiden jungen Vollwaisen abzusichern, haben die Freunde der Verstorbenen diese Aktion ins Leben gerufen. Der ehemalige isländische Nationalspieler in Diensten des VfL Bochum, Thordur Gudjonsson, hat die Patenschaft übernommen.

Kontakt & Bildmaterial:
Andreas Leimbach-Niaz vom Libero-Berlin-Büro

Labels: , , ,