Mittwoch, August 22, 2007

Laufen im Schatten der Hamburg Cyclassics

Ein perfekter Tag zum unbeobachteten Laufen an der Elbe. Obwohl es ein Sommersonntag ohne Regen war und ich nicht zu nachtschlafender Zeit unterwegs war, hielt sich das Fußgängeraufkommen am Wasser sehr im Rahmen.

Die Menschen wollten Radfahrer sehen, nicht Läufer. Und so blieben sie an der Elbchaussee, während ich mich am Fluss enlang schob. Viel zu selten mache ich mich auf, vom Museumshafen bis zum Jenischpark zu laufen, wunderschön die Strecke, der Blick auf den Hafen und die Schiffe.

Es fiel mir schwer, mich für die gesamte Strecke zu motivieren, die Kraft ist einfach nicht ausreichend, doch der Körper verfügt über ein erstaunliches Erinnerungsvermögen. In dem Moment, als ich nicht mehr konnte, verfiel er einfach in ein stetes Traben, so wie er es vor dem Marathon gelernt hatte.

Nur der Schluß-Anstieg hinauf zur Elbchaussee ließ mich schnaufen, doch die Kinder an der Rad-Strecke motivierten auch mich mit ihren ausdauerenden Rufen: "Schneller, schneller, schneller!"

Keep on running

Labels: